Montag, der 25.09.2017 | 20:36:21 Uhr Login | Anmelden   
 Suche     
Start

Kino

DVD

Hintergrund

Community

Filmpire

 News | Neu im Kino | Vorschau | Charts | FP-Charts | Kommende Highlights | Archiv 

TICKER
James Bond 007: Skyfall - Teaser-Trailer erschienen +++ Marvels Avengers - Schon über 1 Mrd. US-Dollar eingespielt +++ Django Unchained - Einblicke in Tarantinos Neuen +++ "Hitchcock"-Dreh hat begonnen - Sir Anthony Hopkins spielt Altmeister +++ Natascha Kampusch Film "3096" - Antonia Campbell-Hughes in Hauptrolle +++ 84. Academy Awards - Das sind die Gewinner +++ Ziemlich beste Freunde - Erfolgreichster französischer Film +++ Schutzengel - Neuer Film von Til Schweiger +++
Golden Globe Awards 2009 - Slumdog Millionär räumt ab

13.01.2009 - (nil) Die Golden Globe Awards sind ja bekanntermaßen der kleine Bruder der Oscar-Verleihung. Die Hollywood Foreign Press Assosication verlieh die begehrte Trophäe nun in Los Angeles schon zum 66. Mal. Ausgezeichnet wurde Danny Boyles neuer Film "Slumdog Millionär" unter anderem in den Königskategorien Bester Film und Beste Regie - insgesamt aber gleich viermal. Kate Winslet wurde zweimal geehrt: Als beste Haupt- (Zeiten des Aufruhrs) und als beste Nebendarstellerin (Der Vorleser). Außerdem ist "Wall-E" laut Jury der beste Animationsfilm.

Hier alle Nominierungen und Preisträger im Überblick:

Bester Film – Drama
- Der Seltsame Fall des Benjamin Button
- Frost/Nixon
- Der Vorleser
- Slumdog Millionär
- Zeiten des Aufruhrs

Bester Film – Comedy
- Burn After Reading
- Happy-Go-Lucky
- Brügge sehen... und sterben?
- Mamma Mia!
- Vicky Cristina Barcelona

Bestes Drehbuch eines Filmes
- Simon Beaufuy für Slumdog Millionär
- David Hare für Der Vorleser
- Peter Morgan für Nixon/Frost
- Eric Roth für Der Seltsame Fall des Benjamin Button
- John Patrick Shanley für Doubt

Bester animierter Film
- Bolt
- Kung Fu Panda
- Wall-E

Bester ausländischer Film
- Der Baader-Meinhof-Komplex (Deutschland)
- Die Ewigen Augenblicke der Maria Larsson (Schweden)
- Gomorrha, Reise in das Reich der Camorra (Italien)
- So viele Jahre liebe ich dich (Frankreich)
- Walz with Bashir (Israel)

Bester Schauspieler – Drama
- Leonardo DiCaprio für Zeiten des Aufruhrs
- Frank Langella für Frost/Nixon
- Sean Penn für Milk
- Brad Pitt für Der Seltsame Fall des Benjamin Button
- Mickey Rourke für The Wrestler

Beste Schauspielerin – Drama
- Anne Hathaway für Rachel Getting Married
- Angelina Jolie für Der Fremde Sohn
- Merly Streep für Doubt
- Kristin Scott Thomas für So viele Jahre liebe ich dich
- Kate Winslet für Zeiten des Aufruhrs

Bester Schauspieler – Comedy oder Musical
- Colin Farrell für Brügge sehen... und sterben?
- James Franco für Pineapple Express
- Brenda Gleeson für Brügge sehen... und sterben?
- Dustin Hoffman für Last Chance Harvey
- Javier Bardem für Vicky Cristina Barcelona

Beste Schauspielerin – Comedy oder Musical
- Rebecca Hall für Vicky Cristina Barcelona
- Sally Hawkins für Happy-Go-Lucky
- Frances McDormand für Burn After Reading
- Meryl Streep für Mamma Mia!
- Emma Thompson für Last Chance Harvey

Bester Nebendarsteller
- Tom Cruise für Tropic Thunder
- Robert Downey Jr. für Tropic Thunder
- Ralph 'Ray' Fiennes für The Duchess
- Philipp Seymour Hoffman für Doubt
- Heath Ledger für The Dark Knight

Beste Nebendarstellerin
- Amy Adams für Doubt
- Penelope Cruz für Vicky Cristina Barcelona
- Viola Davis für Doubt
- Marisa Tomei für The Wrestler
- Kate Winslet für Der Vorleser

Beste Regie eines Filmes
- Danny Bowle für Slumdog Millionär
- Stephen Daldry für Der Vorleser
- David Fincher für Der Seltsame Fall des Benjamin Button
- Ron Howard für Frost/Nixon
- Sam Mendes für Zeit des Aufruhrs

Bester Original Soundtrack eines Filmes
- Alexandre Desplat für Der Seltsame Fall des Benjamin Button
- Clint Eastwood für Der Fremde Sohn
- James Newton Howard für Defiance
- A. R. Rahmann für Slumdog Millionär
- Hans Zimmer für Frost/Nixon

Bester Song eines Filmes
- Peter Gabriel für “Down to Earth” von Wall-E
- Clint Eastwood, Jamie Cullum, Kyle Eastwood und Michael Stevens für “Gran Torino” von Gran Torino
- Miley Cyrus und Jeffrey Stelle für “I Tought I Lost You” von Bolt
- Beyoncé Knowles für “Once in a Lifetime” von Cadillac Records
- Bruce Springsteen für “The Wrestler” von The Wrestler

Beste TV-Serie (Comedy)
- 30 Rock (NBC)
- Californication (Showtime)
- Entourage (HBO)
- The Office (NBC)
- Weeds (Showtime)

Beste TV-Serie (Drama)
- Dexter (Showtime)
- House (FOX)
- In Treatment (HBO)
- Mad Men (AMC)
- True Blood (HBO)

Beste Schauspielerin in einer Sitcom
- Christina Applegate für Samantha Who? (ABC)
- America Ferrera für Ugly Betty (ABC)
- Tina Fey für 30 Rock (NBC)
- Debra Messing für The Starter Wife (TNT)
- Mary-Louise Parker für Weeds (Showtime)

Bester Schauspieler in einer Sitcom
- Alex Baldwin für 30 Rock (NBC)
- Steve Carrell für The Office (NBC)
- Kevin Connelly für Entourage (HBO)
- David Duchovny für Californication (Showtime)
- Tony Shalhoub für Monk (USA Network)

Beste Schauspielerin in einer Dramaserie
- Sally Field für Brothers & Sisters (ABC)
- Mariska Hargitay für Law & Order: SVU (NBC)
- January Jones für Mad Men (AMC)
- Anna Paquin für True Blood (HBO)
- Kyra Sedgwick für The Closer (TNT)

Bester Schauspieler in einer Dramaserie
- Gabriel Byrne für In Treatment (HBO)
- Michael C. Hall für Dexter (Showtime)
- Jon Hamm für Mad Men (AMC)
- Hugh Laurie für House (FOX)
- Jonathan Rhys Meyers für The Tudors (Showtime)

Bester Fernsehfilm oder Miniserie
- A Raisin in the Sun (ABC)
- Bernard and Doris (HBO)
- Cranford (PBS)
- John Adams (HBO)
- Recount (HBO)

Beste Schauspielerin in einer Miniserie oder Fernsehfilm
- Judi Dench für Cranford (PBS)
- Catherine Keener für An American Crime (Showtime)
- Laura Linney für John Adams (HBO)
- Shirley Maclaine für Coco Chanel (Lifetime)
- Susan Sarandon für Bernard and Doris (HBO)

Bester Schauspieler in einer Miniserie oder Fernsehfilm
- Ralph Finnes für Bernard and Doris (HBO)
- Paul Giamatti für John Adams (HBO)
- Kevin Spacey für Recount (HBO)
- Kiefer Sutherland für 24: Redemption (FOX)
- Tom Wilkinson für Recount (HBO)

Beste Schauspielerin in einer Nebenrolle für das Fernsehen
- Eileen Atkins für Cranford (PBS)
- Laura Dern für Recount (HBO)
- Melissa George für In Treatment (HBO)
- Rachel Griffiths für Brothers & Sisters (ABC)
- Dianne Wiest für In Treatment (HBO)

Bester Schauspieler in einer Nebenrolle für das Fernsehen
- Neil Patrick Harris für How I Met Your Mother (CBS)
- Denis Leary für Recount (HBO)
- Jeremy Piven für Entourage (HBO)
- Blair Underwood für In Treatment (HBO)
- Tom Wilkinson für John Adams (HBO)

Related Link | Kommentare (0)


Alle News zu diesem Thema

+ Golden Globes 2012 | Die Nominierungen


        Filminfo
OT: Revolutionary Road
Regie: Sam Mendes
Drehbuch: Justin Haythe
Produktion: Bobby Cohen, John Hart, Sam Mendes, Scott Rudin
Cast: Leonardo DiCaprio , Kate Winslet , Kathy Bates, Michael Shannon, Kathryn Hahn, David Harbour, Zoe Kazan  FSK: ab 12 Jahren Länge: 119Minuten Start: 15.01.2009
        News
22.05.2012 | James Bond 007: Skyfall
 Teaser-Trailer erschienen
18.05.2012 | Marvels Avengers
 Schon über 1 Mrd. US-Dollar eingesp...
03.05.2012 | Django Unchained
 Einblicke in Tarantinos Neuen
18.04.2012 | "Hitchcock"-Dreh hat bego...
 Sir Anthony Hopkins spielt Altmeist...
18.04.2012 | Natascha Kampusch Film "3...
 Antonia Campbell-Hughes in Hauptrol...
27.02.2012 | 84. Academy Awards
 Das sind die Gewinner
24.02.2012 | Ziemlich beste Freunde
 Erfolgreichster französischer Film
25.01.2012 | Schutzengel
 Neuer Film von Til Schweiger
24.01.2012 | 84. Academy Awards
 Das sind die Nominierungen
© 2006 - 2017 Filmpire 2.0 - Hollywood im Fokus | Impressum
Portal | News | Archiv | Forum

Redaktion | Jobs | FAQ | Kontakt

Vielfalt gibt's bei Otto!